Consulting: Know-How-Transfer

Die permanenten Veränderungen im Gesundheitswesen stellen hohe Anforderungen an die Unternehmen, Einrichtungen und Institutionen. Kein Unternehmen - auch nicht im medizinischen Umfeld verfügt über das gesamte notwendige Wissen und Erfahrung. Dies trifft insbesondere bei den Entwicklungen zu, die eine Verstärkung der Wettbewerbsfähigkeit zum Gegenstand haben.

Ausserdem gilt es, Betriebsblindheit zu überwinden und vom Wissen und den Erfahrungen Anderer zu lernen und zu profitieren. Gute Unternehmen nehmen daher auch mehr externe Unterstützung durch Beratung in Anspruch als weniger erfolgreiche.

ExperMed will seine Kunden erfolgreicher machen. Durch Managementwissen, technisches Know-How, Methodenbeherrschung und die Nutzung der Erfahrung anderer erfolgreicher Unternehmen. Unsere Vorgehensweise ist transparent, umsetzungsorientiert und bezieht die Mitarbeiter ein. So werden die Spezifika jedes Unternehmens berücksichtigt und die Fähigkeiten erweitert

Analysen: Basis aller Problemlösungen

Adäquate Analysen sind die Basis jeder Problemlösung. Konsensfähige Analyseergebnisse zeichnen oft bereits die Strategie und Vorgehensweise vor.

Ausserdem gilt es, den geeigneten analytischen Ansatz zu wählen und vor allem den Analyseaufwand auf das notwendige Maß zu begrenzen.

ExperMed schlägt für jede Aufgabenstellung effektive Analysemethoden vor, die mit einem exzellenten Kosten-Nutzen-Verhältnis versehen sind. Analyse um der Analyse willen ist nicht unsere Sache.

Konzepte sind Wege zum Ziel

Nachdem geeignete Analysen die Ausgangssituation für eine Problemlösung beschrieben haben entwickelt ExperMed konkrete Konzepte. Konzepte bedeuten Zieldefinitionen, Vorgehensweisen und Werkzeuge.

Analysen und Konzepte sind klassische Consultingmethoden. Sie sind wichtig, aber eine Beratungsleistung darf sich nicht darin erschöpfen. ExperMed versteht sich nicht als Produzent von Konzeptpapieren.

Konzepte müssen realistisch und umsetzbar sein. ExperMed gewährleistet dies durch die eigene Managementerfahrung.

ExperMed-Konzepte sind konkret. Sie zeichnen Maßnahmen und Vorgehensweisen, die vom Auftraggeber bzw. den Mitarbeitern direkt realisiert werden können.

Umsetzungsprozesse begleiten

Konzepte stellen eine inhaltiche Fachberatung dar und liefern Lösungsvorschläge.

Prozessberatung unterstützt bei der konkreten Aufgabenbewältigung. Manchmal verschwimmen auch die Grenzen zwischen Inhaltsberatung und Prozessberatung.

Sofern ExperMed nicht ausdrücklich mit Analysen und Konzepten beauftragt wird steht die Problemlösung im Vordergrund. ExperMed unterstützt die Umsetzung in jeder geeigneten Weise. Dabei kann der Beratungsauftrag in Managementaufgaben weitergeführt werden.

Letztlich ist der Erfolg entscheidend und weniger die Methode zur Zielerreichung. Die Interdisziplinarität der ExperMed ist nicht nur fachlich, sondern integriert auch die Disziplinen Consulting und Management - mit den dafür notwendigen Erfahrungen.

Der Erfolg unserer Kunden ist unser Erfolg.

Studien: Aktuelle Themen transparent darstellen

Der Gesundheitssektor entwickelt sich ausserordentlich dynamisch. Dies bedingt das Auftreten ständig neuer aktueller Themen.

ExperMed führt Studien zu diesen aktuellen Themen durch. Wir werden hierzu beauftragt und in einigen Fällen werden wir auch selbst initiativ. Ein Beispiel für eine ExperMed-eigene Studie ist die Darstellung zum Themenkomplex "Fachkräftemangel".

ExperMed-eigene Studien sind stets geprägt durch den unternehmerischen Blickwinkel.

Marktforschung: Chancen erkunden

Die Sammlung von Daten und Fakten zu bekannten und neuen Märkten gestalten große Unternehmen oft sehr aufwändig. Nicht immer stehen Kosten und Nutzen in einem geeigneten Verhältnis zueinander.

Mittelständisch strukturierte Unternehmen verzichten dagegen oft auf eine hinreichende Sammlung und Aufbereitung von Daten und Fakten, um neue Marktchancen zu ermitteln und zu erschliessen. Sie basieren ihre Entscheidungen auf interne Informationen und ein etwaiger Erfolg ist regelmäßig das Ergebnis von "Trial and Error". Auch diese Vorgehensweise kostet regelmässig viel Geld - nicht für Marktforschungsaufwand, sondern für erfolglosen Markterschliessungsaufwand.

Nicht nur im Gesundheitwesen hat ExperMed die Erfahrung gemacht, dass ein Zwischenweg, den man z.B. Markterkundung nennen könnte, ein exzellentes Kosten-/Nutzenverhältnis liefert.

Die Identifizierung von Marktchancen ist oft weniger das Ergebnis umfänglicher formaler Marktforschung als guter Marktkenntnis. Regelmäßig spiegeln verfügbare statistische Daten nicht das tatsächliche Marktfeld des Unternehmens wider. Dieses agiert nämlich häufig in Nischen und Teilsegmenten, die durch verfügbares Datenmaterial nicht abgebidlet werden.

Eine wesentliche Quelle für wirklich relevante Marktinformationen ist das Unternehmen selbst bzw. die Mitarbeiter und v.a. auch die Kunden. Diese Informationen sind aber subjektiv und durch Betriebsblindheit gefärbt. Daher bedarf es der Ergänzung durch objektivere Daten sowie andere Blickwinkel von anderen Marktteilnehmern.

ExperMed erkundet Chancen für Unternehmen und Einrichtungen mit einer auf den Einzelfall abgestimmten Vorgehensweise. Interne Informationen werden gesammelt und ergänzende Sachverhalte werde im Markt recherchiert. Quellen können hier Wettbewerber, Zulieferer, Verbände, Institute und andere gute Kenner des relevanten Marktes sein.

ExperMed wertet diese Informationen - harte und weiche Fakten - systematisch und objektiv aus. Das Ergebnis sind quantitativ und qualitativ gut begründete Empfehlungen für Produkt- und Leistungsangebote sowie für Vorgehensweisen zur Erschliessung der ermittelten Potenziale.

Markterkundungen bzw. Marktrecherchen durch ExperMed haben ein ausgezeichnetes Kosten-/Nutzenverhältnis. Und aufgrund des interdisziplinären Know-Hows sowie der eigenen Führungserfahrung ist ExperMed auch in der Lage, die Realisierung der Potenziale durch Managementleistungen zu gewährleisten.

Begutachtungen: Erweiterte Analysen

ExperMed verfügt in seinen Kompetenzfeldern über großes Know-How. Insbesondere bei fachlich übergreifenden Fragestellungen können Analysen zu Begutachtungen ausgeweitet werden. Ggf. werden weitere Experten hinzugezogen.

Entscheidend ist die Fragestellung bzw. das Problem, das es zu lösen gilt. Eine unabhängige Begutachtung kann helfen, Konflikte zu lösen. Interne Kontroversen z.B. zwischen Fachabteilungen, Auseinandersetzungen mit Kunden, Lieferanten oder externen Dienstleistern können durch begutachtende Stellungnahmen und Lösungsvorschläge erledigt werden.

ExperMed gewährleistet die richtige Vorgehensweise, zielgerichtete Ergebnisse und einen geeigneten Aufwand. Wir unterstützen Schlichtungen und helfen gerne bei der Vermeidung größerer Schäden z.B. durch langjährige Auseinandersetzungen oder durch ungeeignete Problemösungen.